Elektrische-Zigarette als Rauchentwöhnung.

nichtraucherSind Sie auch auf der Suche nach einer wirklichen alternative zu den bekannten Entwöhnungsmethoden wie Nikotinpflaster, Akupunktur oder Hypnose? Dann wird Ihnen das aufgeben der lästigen Angewohnheit mittels einer Elektrische-Zigarette mehr Vor- als Nachteile bringen. Die Nutzung einer E-Zigarette um mit dem Rauchen aufzuhören ist um ein vielfaches effektiver als die meisten anderen Entwöhnungsversuche, da Sie Ihre „orale Fixierung“ während der Entwöhnung weiter befriedigen und so deutlich weniger Entzugserscheinungen verspüren. Bei dieser Art des Entzugs wird die Nikotindosis langsam verringert, so dass Sie bereits von der Nikotinsucht befreit sind wenn Sie es sich die „orale Fixierung“ abgewöhnen. Ich selber versuche gerade mit einer Elektrische-Zigarette von Insmoke mir das Rauchen auf diese Art abzugewöhnen.

Vorteilen einer E-Zigarette gehört im Detail:
Deutlich geringere Kosten als bei allen anderen Entwöhnungsarten.
Keine Inhalation von Nebenprodukten wie Teer, Kohlendioxid etc.
Kein vergilben Ihrer Wohnung.
Keine Passivbelastung Ihrer Umgebung.
Keine schlechten Gerüche in Ihrer Wohnung oder Ihrer Kleidung.

Wie Funktioniert das?

Ich gehe den weg der langsamen Entwöhnung in dem ich den Nikotingehalt nach und nach herab senke und anfangs nicht vollends auf die Zigarette verzichte. Momentan bin ich von einer 30er Box täglich runter auf eine 30er Box alle 3 Tage. Ich benutze ein Liquid mit 19mg/ml Nikotin und werde im Zyklus von zwei Monaten die Nikotindosis langsam aber stetig bis auf 0mg/ml Nikotin herabsenken um so dann nach ca. acht Monaten von der Nikotinsucht befreit zu sein. Wenn Sie sich für den selben Weg entschließen so teilen Sie mir doch bitte über einen Kommentar mit wie es Ihnen ergeht. Ich persönlich habe das subjektive Gefühl das ich frischer und aktiver bin seit dem ich nicht mehr so stark rauche.

Veröffentlicht unter Alter Content
Schlagworte: , , ,
3 comments on “Elektrische-Zigarette als Rauchentwöhnung.
  1. Dampfliese sagt:

    Die E-Zigarette stellt keine Rauchentwöhnung da und ist auch keine Alternative zu den Entwöhnugnsmitteln. Sie ist ein Genussmittel wie Kaffee. Man raucht zwar nicht sondern dampft, aber das Nikotin wird nicht automatisch reduziert. Es findet keine Entwöhnung statt, so wie es einem die Gegner einreden wollen um es als Arzneimittel einstufen zu können. Es ist einfach der Genuss einer nicht so schädlichen Art zu rauchen. Nicht mehr und nicht weniger. Oder möchten Sie durch diese Aussage in Ihrem Blog, dazu verhelfen, dass die EU es verbietet und es als Arzneimittel eingestuft wird und dann nur noch in Apotheken zu bekommen sein wird? Ob das dem von Ihnen beworbenen Händler gefällt?
    Ich dampfe seit mehreren Jahren mit Genuss, ich habe mein Nikotin nicht im Geringsten reduziert, warum auch, das ist ja nicht das Schädliche in der Zigarette, sondern das Verbrennen des Tabaks. Ich dampfe immer noch 15 mg Nikotin und es geht mir gut.

    • Otti sagt:

      Ich sage ja nicht das es jedem dabei hilft sich das Rauchen abzugewöhnen aber es ist eine tolle Möglichkeit sich langsam vom Nikotin zu verabschieden. Wenn ich suksessive die Nikotindosis herabsenke dann komme ich irgendwann bei null an und bin somit Entwöhnt. Dann kann ich ja weiter dampfen um den Geschmack zu haben bin aber definitiv weg vom Nikotin.

  2. Ich gehöre auch zu den Dampfern und das seit 2 Jahren. Über Jahrzehnte – Himmel wie die Zeit vergeht 😉 – habe ich 40 Zigaretten am Tag geraucht bis mir die Luft etwas knapper wurde. Jetzt rauche ich – leider noch immer – so 5 Ziggis am Tag.

    Ich dampfe ebenso mit 18 mg Nikotin unverändert, denn weniger Nikotin habe ich festgestellt, bringt auch weniger Dampf, den ich als Raucherin aber nun mal brauche.

    Meine Kondi hat sich aber enorm gesteigert, mein Zuhause stinkt nicht mehr nach Nikotin, ich dampfe genüsslich in Restaurants nach dem Essen, während andere sich vor die Tür stellen.
    Also insgesamt hat mir das Dampfen zu mehr Lebensqualität verholfen.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

*