Facebookprofil, Datenschutz und Benutzerprofile – Teil 3

FacebookWie sichern wir unser Facebookprofil vor fremden Augen?

Das erste was ein Benutzer von Facebook Wissen sollte ist das er alle Einstellungen zum Thema Privatsphäre selber in der Hand hat. Dies bedeutet aber auch das wir als Nutzer uns immer mal wieder mit der Konfiguration von Facebook auseinander setzen. Da die meisten Internetuser jedoch weniger Zeit und Interesse haben sich auf den vielen Plattformen mit Einstellungen auseinander zu setzen oder schlicht weg überfordert sind mit der Menge an Einstellungsmöglichkeiten und den Fachbegriffen versuche Ich hier in diesem Beitrag einmal zu vermitteln wie die Facebookprofil Einstellungen zur Privatsphäre  funktionieren.

1. Statusmeldungen richtig sichern.

Facebook StatusmeldungBei Facebook muss man bei jeder Statusmeldung eigene Einstellungen für die Sichtbarkeit machen die dann nur für diesen Beitrag gelten. Wenn man eine Statusmeldung, ein Video, ein Foto oder eine Frage veröffentlichen möchte klickt man neben dem Absenden (Posten) Knopf auf die Schaltfläche Offentlich. Hier kann man dann Verschiedene Einstellungen vornehmen. Öffentlich bedeutet das jeder auch Menschen die wir nicht kennen diesen Beitrag sehen können, Freunde das nur Freunde aus Facebook ihn sehen. Zusätzlich gibt es noch die Möglichkeit „Nur ich“ auszuwählen oder Die Regeln selber zu setzen in dem man auf Benutzerdefiniert klickt. Überlegen Sie genau ob Sie einen Eintrag Öffentlich setze da Sie hier alle Kontrolle über die Daten des Beitrags verlieren und dieser sogar von Google indiziert werden kann so das er für
immer und Ewig bei Google zu finden ist.

Tipp: Immer mindestens auf Freunde setzen!

2. Globale Privatsphäre Einstellungen für unser Facebookprofil

FacebookprofilGlobal bedeutet das Die Hier vorgenommenen Einstellungen Grundsätzlich für alle Aktivitäten auf Facebook gelten. Hierbei sollten Sie jedoch bedenken das wenn Sie unter einer Statusmeldung andere Einstellungen Vornehmen die Globalen Einstellungen außer Kraft gesetzt werden und ihre Gültigkeit verlieren.
Weshalb wir diese Einstellungen an unserem Facebookprofil vornehmen, haben wir bereits im 2. Teil dieser Artikelserie zum Thema Facebook und Datenschutz erläutert. Sie finden die Privatsphäre-Einstellungen auf jeder Facebook Seite im Kopfmenü (Sie müssen angemeldet sein bei Facebook um dieses Menü sehen zu können). Ganz oben auf der rechten Seite gibt es eine Reihe von Links und am ende einen kleinen Pfeil nach unten. Wenn Sie wie auf dem Bild zu sehen auf den Pfeil klicken öffnet sich das Untermenü mit dem Link zu den Privatsphäre-Einstellungen.

Auf der nun erscheinenden Seite können wir einstellen wie automatisch generierte Statusmeldungen die zum Beispiel von Spielen und Anwendungen auf Ihre Pinnwand gesendet und als Beitrag angezeigt werden behandelt werden. Die Grundeinstellung ist auch hier Öffentlich und somit verlieren Sie auch hier die Kontrolle über Ihr Profil.

Facebookprofil

Aber auch hier gibt Facebook Ihnen die Möglichkeit Ihre Daten gegen fremde Blicke zu schützen. Sie können zum Beispiel sagen das solche Beiträge nur für Freunde zu sehen sind. Wenn Sie hier eine Änderung vornehmen wird diese auch für die von Ihnen selbst erstellten Statusmeldungen übernommen und gelten als Globale – Einstellungen. Global bedeutet das diese Einstellungen für alle Beiträge auf Ihrer Pinnwand gelten, Sie können jedoch bei selbst erstellten Statusmeldungen wie unter 1. beschrieben für jeden einzelnen Beitrag die Einstellung verändern.

Sollten Sie gewissen Personen (Ihr Chef, Kollegen oder ähnliche) in Ihrer Freundesliste jedoch keine Beiträge zeigen möchten so können Sie mit dem Punkt Benutzerdefiniert noch genauer wählen wer sehen darf was Sie bei Facebook machen oder schreiben.

Wenn wir auf Benutzerdefiniert geklickt haben öffnet sich ein Konfigurationsfenster über das wir drei Einstellungen machen können. Der erste Punkt bestimmt wer Beiträge auf Ihrer Pinnwand sehen darf. Freunde von Freunden bedeutet das Ihre Freunde und deren Freunde diese Beiträge sehen dürfen. Freunde also nur Ihre Freunde können die Beiträge sehen. Bestimmte Personen oder Listen können sehen was auf Ihrer Pinnwand steht. Oder das nur Sie sehen was auf Ihrer Pinnwand steht.

Tipp: Nur Freunde, da diese Einstellung Ihnen die Kontrolle über den Personenkreis gibt der Beiträge auf Ihrer Pinnwand sehen darf.

Darunter können Sie per Hacken entscheiden ob Personen die In Beiträgen markiert werden über diesen Beitrag Informiert werden.

Tipp: Hier das Häckchen wegnehmen da sollte die Person zu Ihrem Freundeskreis gehören eh über den Beitrag informiert wird. Und sollten Sie mal über Ihren Chef oder eine Person schreiben die das nicht sehen soll, nicht unwissend die Information weiterleiten.

Nun als wohl wichtigster Punkt „Das vor folgenden Personen verbergen“. Hier können Sie zum Beispiel Ihren Chef und Kollegen eingeben die trotz das Sie mit Ihnen befreundet keine _Beiträge sehen dürfen.

Auf dem folgendem Bild seht Ihr die Einstellungen die ich als sicher erachte:

Facebookprofil

 

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.