Ford Focus 3 realistische Kosten

Vorstellung meines Ford Focus 3 Touring:

Ford Focus 3 Kombi profil frontIch habe mir wie viele wissen ja Anfang 2016 einen Ford Focus 3 Kombi von 2012 gekauft. Jetzt nach fast zwei Jahren wollte ich mal einen Bericht zum Fahrzeug unter realistischen Bedingungen schreiben. Als Ich Ende 2015 die Enscheidung traf mir ein neues Auto zu zulegen habe ich mir selber ein Paar Auflagen gemacht. Es sollte ein Kombi, nicht älter als vier Jahre werden und nicht mehr als 8.500 € kosten. Natürlich sollte er mich nicht im Unterhalt „auffressen“.

Nach dem alle Premium Marken schon preislich ausgeschieden waren blieben nur noch Ford Focus, Opel Astra und einige Ausländische Marken übrig. Da ich bisher einen Ford Fiesta 1999, Ford Focus 1 Kombi 1999 und davor einen Ford Escort 1997 fuhr war es nahe liegend das es der Fokus wird.

Ford Focus 3 Kombi profil heckZumal ich über den Astra nichts gutes hörte machte ich mich dann auf die Suche nach einem Ford Focus ab 2012 und fand einen 1,6 Liter Turbodiesel mit 115PS und einer wirklich ansprechenden Ausstattung. Angefangen bei Navigation, Bluetooth, MP3, Sitzheizung und einigen weiteren Extras war er zudem noch doppelt Bereift und in einem wirklich gutem Zustand. Der Leasing Rückläufer war Scheckheft gepflegt und frei von Mängeln und der Preis lag mit 8.200€ absolut im Budget. Wenn man vom Neupreis ausgeht war es eine Ersparnis von über 21.000 €.

Inspektionskosten:

Um die Instandhaltungskosten fair vergleichen zu können habe ich alle nicht zur Inspektion gehörenden Bestandteile der Einzelrechnungen gesondert unter Reparaturen aufgelistet. Beim Ford Focus wird der Service Intervall mit 20.000 km oder 12 Monaten angegeben. Es gilt also darauf zu achten das je nach dem was zu erst eintritt eine Inspektion durchführen zu lassen. Bei Ford gibt es immer zur Inspektion dann eine Mobilitätsgarantie gratis dazu. Diese Garantie ist vergleichbar mit dem ADAC Basisschutz.

Ford Focus 3 Kombi seite04.10.2012 1. Inspektion (20.000 km) – 169,00 € (0,85 € / 100 km)
18.02.2013 2. Inspektion (40.000 km) – 261,67 € (1,31 € / 100 km)
09.07.2013 3. Inspektion (60.000 km) – 279,02 € (1,40 € / 100 km)
04.02.2014 4. Inspektion (80.000 km) – 283,59 € (1,42 € / 100 km)
03.12.2014 5. Inspektion (100.000 km) – 227,79 € (1,14 € / 100 km)
28.07.2015 6. Inspektion (120.000 km) – 422,88 € (2,11 € / 100 km)
21.04.2016 7. Inspektion (140.000 km) – 350,37 € (1,76 € / 100 km)
24.04.2017 8. Inspektion (160.000 km) – 239,88 € (1,20 € / 100 km)

Summe aller Inspektionen: 2.234,20 € (1,40 € / 100 km)

Reperaturkosten:

Unter Reperaturkosten habe ich alle Kosten für Ersatzteile die nicht zur Inspektion gehören als auch alle Fahrzeugbezogenen Teile die als nicht zwingend erforderlich zu sehen sind zusammengefasst. Da ich mir einen neuen Satz Felgen mit Allwetterreifen gegönnt habe benötige ich keine 2 Radwechsel pro Jahr mehr und auch die kosten für Reifen sind dadurch gesunken.

Reperaturen:

Ford Focus 3 Kombi front18.02.2013  Scheibenwischer erneuert V+H – 67,93 €
04.02.2014  Bremsen erneuert V – 330,44 €
03.12.2014  Bremsklötze H, Wischer und La. – 160,76 €
23.01.2015  Lampenwechsel – 39,97 €
08.12.2015  Frontscheibenwechsel (811,31 €) – 150,00 €
21.04.2016  Lampenwechsel, Radwechsel – 70,22 €
05.09.2016  Bremsen erneuert V+H – 740,00 €
17,10,2016  Radlager Erneuern V – 470,00 €
13.03-2017  Batterie austausch nach Panne – 249,40 €
29.05.2017  Stoßdämpfer erneuert H – 350,00 €
26.06.2017  Frontscheibenwechsel (879,53 €) – 150,00 €

Summe aller Reparaturen: 2.778,72 € (1,74 € / 100 km)

Erweiterungen / Updates:

19.01.2016  Heckscheibentönung – 270,00 €
26.01.2016  Zubehör – 27,25 €
08.09.2016  Felgen + Allwetterreifen – 1.191,40 €
12.05.2017  Navi. Kartenupdate – 49,00 €

Summe aller Reparaturen: 1.537,65 € (0,96 € / 100 km)

Dieselkosten / Steuer:

Um letztendlich die gesammten Kosten meines Focus zu vergleichen müssen wir uns die Ausgaben für Kraftstoff und Steuern natürlich auch noch angucken. Da ich bei den Dieselkosten nicht auf allen Tankquitungen zurückgreifen kann, werde ich Durchschnittswerte vergleichen. Und da ich seit Anfang 2017 nur noch premium Diesel bei der blauen Tankstellenkette tanke werde ich alle 3 Angaben miteinander vergleichen.

Herstellerangabe kombiniert: 4,2 l/100 km – 6720 l/160.000 km – ca. 134 Tankfüllungen
(Literpreis Normal Diesel ∅ 1,13 €) 7.593,60 €/160.000 km – 4,75 €/100 km
(Literpreis premium Diesel ∅ 1,25 €) 8.400,00 €/160.000 km – 5,25 €/100 km

Realistisch Normal Diesel: 6,2 l/100 km – 9920 l/160.000 km – ca. 198 Tankfüllungen
(Literpreis Normal Diesel ∅ 1,13 €) 11.209,60 €/160.000 km – 7,01 €/100 km

Realistisch premium Diesel: 5,6 l/100 km – 8960 l/160.000 km – ca. 179 Tankfüllungen
(Literpreis premium Diesel ∅ 1,25 €) 11.200 €/160.000 km – 7,00 €/100 km

Daraus ergibt sich eine Abweichung von den Herstellerangaben von ∅ 4788,60 € zu den Herstellerangaben!

KFZ Steuer pro Jahr 152,00 €:  5 Jahre 760,00 €/ 160.000 km – 0,48 €/100 km

Gesamtkostenvergleich:

Ford Focus 3 Kombi heckFahrzeug Neubeschaffung:            29.980,00 € (18,74 €/100 km)
Inspektionskosten insgesamt:          2.234,20 € (1,40 €/100 km)
Reperaturkosten insgesamt:            4.316,37 € (2,70 €/100 km)
Kraftstoffkosten ∅ insgesamt:         11.233,60 € (7,02 €/100 km)
KFZ-Steuer insgesamt:                        760,00 € (0,48 €/100 km)
KFZ-Vollkasko ca. 900,00€/p.A.    4.500,00 € (2,81 €/100 km)

Gesamtkosten in 5 Jahren:     53.024,17 € (33,14 €/100 km)

Fazit:

Da meine realistischen Kosten für 6 Jahre / 120.000 km stark von denen hier insgesamt angefallenen Kosten abweichen, fällt meine Hochrechnung mit 22,31 €/100 km natürlich etwas besser aus.

Alles in allem ist der Ford Focus ein wirklicher Sparfuchs der sehr zuverlässig ist, die Verarbeitung ist im Vergleich zum MK1 und MK2 (Den meine Frau jetzt aus 2008 Fährt) deutlich besser geworden. Das nächste Auto wird dann wohl wieder ein Ford Focus, allerdings werde ich dann eher zum 2,0 Liter Turbodiesel mit Titanium Ausstattung wechseln, da der 1,6 Liter etwas schwach beim Überholmanöver auf der Autobahn ist.

Wie der Vergleich zum Premium Diesel zustande kommt könnt ihr in meinem Test lesen.

Veröffentlicht unter Produkt Test
Schlagworte:
6 comments on “Ford Focus 3 realistische Kosten
  1. sladaloose sagt:

    Solche Beiträge sind Klasse. Dürfte es viel öfter geben um wirklich Transparenz rein zu bekommen.

    Die Mobilitätsgarantie bietet kostenlosen Ersatzwagen für 2 Tage. Das macht ADAC Basis nicht.

    Warum hast du in der Summenrechnung den Wagen mit Neupreis aus der Liste angegeben? Dachte du hast gebraucht gekauft. Außerdem müsstest du auch noch Fairerweise den Restwert abziehen.

    Focus schreibt man mit c.

    Bei meinem Vorgänger MK2 komme ich auch in etwa auf 22 ct/km (allerdings war der neuwagen). Von daher halte ich die Zahlen als glaubwürdig.
    https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/407452.html?cdetail=1
    Mit Ultimate konnte ich lediglich 0,1 Liter einsparen. Das geht im Grundrauschen unter. Motorlauf ist allerdings deutlich ruhiger und Gasannahme geschmeidiger gewesen.

    (Quelle: https://www.motor-talk.de/forum/realistische-kosten-fazit-nach-160-000-km-t6081712.html)

  2. Daggobert sagt:

    Wow, als jemand der solche einfachen Dinge wie Inspektionen, Bremsen usw. selber macht staune ich schon ordentlich wie viel Kohle dadurch gespart wird. Bezogen auf dein Rechenbeispiel spart das bei mir nochmal 3000 – 3500€…
    Ist schon krass was eine simple Inspektion mittlerweile in der Werkstatt kostet. Oder neue Scheiben mit Beläge… Die Werkstätten scheinen gutes Geld zu verdienen…

    Solche Kostenrechnungen sind nur für Leute interessant die am Fahrzeug nix selber machen können bzw. wollen…

    (Quelle: https://www.motor-talk.de/forum/realistische-kosten-fazit-nach-160-000-km-t6081712.html)

  3. Focus 115 sagt:

    Hab zwar erst 64tkm in etwa 2,5 Jahren weg mit nem selbst konfigurierten Neuwagen aber dennoch paar Zahlen.
    Laut Spritmonitor-Kostenauswertung bin ich bei 49cent inkl.allen Kosten seitdem,jeden Cent eingetragen,Abschreibung u.Rate sind etwa gleich.
    Mal sehen wie sich das entwickelt in der restlichen Laufzeit.
    Bremse ringsrum hab ich selbst gewechselt u.ohne vordere Scheiben sind das nicht ganz 200€.

    (Quelle: https://www.motor-talk.de/forum/realistische-kosten-fazit-nach-160-000-km-t6081712.html)

  4. sladaloose sagt:

    Zitat:
    Die Werkstätten scheinen gutes Geld zu verdienen…

    Klar. Du kaufst ja auch eine Dienstleistung ein. Wenn du dort arbeiten würdest, möchtest du sicher auch von deinem Verdienst leben können.

  5. escalator sagt:

    Klar. Du kaufst ja auch eine Dienstleistung ein. Wenn du dort arbeiten würdest, möchtest du sicher auch von deinem Verdienst leben können.
    Nicht nur, an den Ersatzteilen wird bis zu 200% Gewinn gemacht (vieleicht auch mehr).
    Ich hab mal Zündkerzen zum EK von 38 Euro bekommen, statt 112 offiziel, oder Alufelgen für 130 statt 280.
    Und das der Liter Öl nicht 15 oder 20 Euro im EK kostet (bezahlen ja manche tatsächlich), dürfte auch jedem klar sein. Da sind sie vieleicht sogar bei 1000% Gewinnmarge.

    Die Dienstleistung kauft man natürlich trotzdem mit ein, und wenn man die Glaspaläste der Händler so sieht, kann es denen nicht all zu schlecht gehen. Was da beim Mechaniker und der Tippse so ankommt ist natürlich was anderes.

  6. Die ersten 130.000 KM ist er als Dienstwagen gelaufen daher wurde alles direkt bei Ford gemacht. jetzt ab der 140.000er Inspektion lasse ich sie auch in einer freien Werkstatt warten und reparieren.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

*